StartseiteZielgruppenLeistungenReferenzenTeam

Verkehrsunternehmen und -verbünde

Mobilitätsmanagement Industriepark Höchst

Kunde: traffiq
Projektbeschreibung: Einführung eines vollständigen und langfristigen Mobilitätsmanagements für ein Gelände mit 90 Firmen und 22.000 Mitarbeitern. Das Projekt wird im Rahmen des EU-Projektes ICMA finanziert.

Der Industriepark Höchst westlich von Frankfurt am Main beherbergt auf einer Fläche von mehr als 400 Hektar etwa 90 Unternehmen mit insgesamt 22.000 Mitarbeitern. Dem entsprechend ist die Sicherstellung der Mobilität innerhalb und außerhalb des Geländes eine große Herausforderung.

Im Rahmen des EU-Projektes ICMA entwickelt team red ein Mobilitätsmanagement für den Industriepark. Im Mittelpunkt des Projektes steht eine möglichst effiziente Organisation der Mobilität von Personen (Zu- und Abreise zum Arbeitsplatz, Dienstreisen, Kundenverkehr, etc.). Darüber hinaus trägt das Projekt zur Stauvermeidung und zur Reduzierung von Emissionen bei.

Leistungen:

  • Analyse der Verkehrssituation
  • Durchführung von Mitarbeiterbefragungen
  • Stakeholderkommunikation

In späteren Projektschritten werden folgen:

  • Planung und Umsetzung von Mobilitätsmanagementmaßnahmen
  • Einführung einer Mobilitätskarte für Mitarbeiter als innovatives Job-Ticket

Referenznummer für Rückfragen: P197

 

Projektmanagement HANNOVERmobil 2.0

Kunde: üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG

Projektbeschreibung: Die bestehende Mobilitätskarte wird im Rahmen der Schaufensterprojekte Elektromobilität durch neue Mobilitätsangebote erweitert und technisch auf den neusten Stand gebracht - gut acht Jahre nachdem die üstra, von team red unterstützt, HANNOVERmobil auf den Weg gebracht hat. team red ist für das Projektmanagement und die Koordination der Projektpartner zuständig.

Zu den Zielen gehört die räumliche Erweiterung innerhalb der Metropolregion Hannover – Braunschweig - Wolfsburg – Göttingen. Gefördert wird das Projekt durch die "Schaufensterregion Elektromobilität". Eine besondere Herausforderung ist die Integration innovativer Angebote zur Elektromobilität, die in der Schaufensterregion entwickelt werden. Die Leitung des auf drei Jahre angesetzten Verbundprojektes liegt bei der üstra, weitere Partner sind Cantamen und Volkswagen.

Die Grundlage für HANNOVERmobil 2.0 bildet eine flexible technische Plattform, die alle Mobilitätsangebote bündelt. Der Nutzer bekommt über sie ausführliche Mobilitätsinformationen und Buchungsmöglichkeiten. Intern sorgt die Plattform für flexible Administration und Abrechnung zwischen den Partnern des Systems. So können Anbieter unterschiedliche Mobilitätskarten mit unterschiedlichen Dienstleistungen auf den Markt bringen.

Leistungen:

  • Projektkoordination
  • Finanzmanagement
  • Projektkommunikation
  • Berichte

Referenznummer für Rückfragen: P272

 

Regionales Neubürgerpaket München

Kunde: Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV)
Projektbeschreibung: Studie für die Einführung eines Neubürgerpaketes für die Region München. Im Rahmen der Studie wurden die Kooperationsmöglichkeiten mit den Gemeinden in der Region sowie die Informationsbedürfnisse der Bürger untersucht. Auf dieser Basis entstand ein Konzept für die Einführung eines regionalen Neubürgerpaketes.

Referenznummer für Rückfragen: P110

 

Analyse der VBB Angebotskommunikation

Kunde: Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB)
Projektbeschreibung: Die zentrale Aufgabe des VBB ist es, die Attraktivität des Nahverkehrs ständig zu erhöhen. Neben der Koordination der über 40 Partnerunternehmen, zählt dazu vor allem die Entwicklung eines verbundweit attraktiven, einheitlichen und leicht verständlichen Fahrgastinformationssystems.

Leistungen: team red wurde vom VBB für die Analyse beauftragt. Die Analyse, Recherche und Zusammenschau von 25 Erhebungsorten in Berlin-Brandenburg erfolgt aus Experten- und Kundensicht. Parallel werden thematische Best-Practice-Bezüge zur Angebotskommunikation in 20 deutschen Verkehrsverbundregionen (sowie weiteren 10 europäischen Großstädten) hergestellt und kundenorientierte Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Referenznummer für Rückfragen: P229

 

Marktstudie Mobilitätskarte München

Kunde: Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV)
Projektbeschreibung: Durchführung einer Marktstudie für die Einführung einer Mobilitätskarte in München. Das Ziel der Studie bestand darin, potenzielle Modelle und geeignete Partner für eine Mobilitätskarte München zu finden.  

Referenznummer für Rückfragen: P53

 

Preisträger: Mobilitätsdienstleistung HANNOVERmobil

Kunde: üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe
Projektbeschreibung: Einführung einer umfassenden Mobilitätskarte, die dem ÖPNV Kunden einfachen Zugang zu Taxi, Mietwagen und Car-Sharing, Mietfahrrädern gibt. Das Projekt wurde mit dem ÖPNV-Innovationspreis ausgezeichnet.

Leistungen:

  • Machbarkeitsstudien
  • Kundenanalyse / Zielgruppendefinition
  • Kalkulation
  • Markteinführung

Referenznummer für Rückfragen: P15

 

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Förderprogramms "effizient mobil" von der Deutschen Energieagentur ausgezeichnet! Neben dem Preisgeld finanziert die dena dem Gewinner auch eine weitergehende Umsetzungsberatung durch team red. Details zur Umsetzung erfahren Sie von unseren Ansprechpartnern.

SpracheÖPNV  Public Transport  

Kontakt

Sie erreichen uns Montag bis Freitag
von 09.00-18.00 Uhr.

Telefonisch
0800 8326733 (kostenfrei)
030 138 986 35 (Zentrale)
via Email

Informationen bestellen und Rückruf anfordern per Kontaktformular.